Montag, 2. Dezember 2013

Der Ruf des Kuckucks - The Cuckoo's Calling

The Cuckoo’s Calling – Der Ruf des Kuckucks

von Robert Galbraith (alias J. K. Rowling)
Mit freundlicher Genehmigung von Random House

Eine restlos überzeugende Geschichte und ein absoluter
Genuss.

Ein erfolgreiches junges Model stürzt an einem eisigen, verschneiten Wintertag vom Balkon ihrer Londoner Luxuswohnung in den Tod.
Mit spektakulären Bildern berichtet die britische Regenbogenpresse umgehend live vom Tatort. Unter dem Auge und dem Druck der Öffentlichkeit kommen die Beamten von Scotland Yard innerhalb weniger Wochen zu dem Ergebnis, dass die bekanntermaßen depressive junge Frau einen eindeutigen Selbstmord begangen hat.

Drei Monate später lässt das Ereignis den trauernden Bruder immer noch nicht los. Überzeugt davon, seine Schwester „Lula“ sei das Opfer eines perfiden Mordes, entert der Anwalt eines Morgens das Büro des eigentümlichen Privatdetektives Cormoran Strike und beauftragt ihn eine Morduntersuchung vorzunehmen.
Strike, ein ehemaliger Soldat der in Afghanistan ein Bein verlor, befindet sich in einer ernsten finanziellen Zwangslage und nimmt den Fall trotz großer Zweifel an. Das Privatleben des Detektives ist aktuell ein riesiger Scherbenhaufen, doch er ist ein originärer Typ mit Charakter und Geschichte und beweist bei den Ermittlungen Nerven und messerscharfen Verstand.
Ein echtes Schätzchen ist auch seine Sekretärin Robin, die ihm durch eine Vermittlungsstelle für temporäre Jobs, unerwartet ins Büro geschickt wird.
Robin erweist sich nicht nur als versierte Bürokraft, sie ist auch kreativ und gewitzt und entwickelt eine echte Spürnase für die Ermittlungen. Ihre geheime verborgene Leidenschaft für das Detektiv-Gewerbe darf sie nun endlich entfalten. Leider steht ihr frisch gebackener Verlobter sowohl ihrem Arbeitgeber als auch der Art der Arbeit sehr skeptisch gegenüber.

Doch was geschah eigentlich in der Schicksalsnacht im Londoner Stadtteil Mayfair? Eine Nachbarin des toten Models hörte kurz vor dem Sturz deutlich eine Männerstimme und einen lauten Streit aus Lulas Appartement…. Zwei Unbekannte auf dem Videomaterial der Überwachungskameras konnten nicht gefunden und identifiziert werden….Wie dachten Lulas Freunde über den unerwarteten Tod des Models? Schnell finden Strike und Robin weitere Spuren und entschlüsseln ein umfassendes Profil des Mord-Tages, finden weitere involvierte Personen, beleuchten Beziehungen, Motivationen und Ungereimtheiten.

Mit ihrem einmaligen und unverkennbaren Erzählstil entfaltet J.K. Rowling nicht nur höchst realistische Charaktere, sondern wieder einmal zieht sie Ihre Leser unaufhaltsam in eine komplette stimmig komponierte Welt hinein. Jede Person hat Ihre eigene Geschichte, die sie umfassend in die Story einbettet.

Gemeinsam mit Detektiv Strike und seiner gewieften Sekretärin Robin darf der Leser die losen Enden einer perfekten Kriminalgeschichte - an der selbst Hitchcock und Agatha Christie ihre Freude hätten -  entwirren.
London ist dabei die lebendige Leinwand, auf der die Ereignisse dynamisch und fesselnd, wie in einem gut geschnittenem Kinofilm ablaufen.
Eine überdurchschnittliche Bandbreite an Gefühlen, Facetten, Eigenschaften und Marotten machen die Protagonisten greifbar und unverwechselbar. Sie werden zu unseren Freunden und Verbündeten. Zeile um Zeile, Seite um Seite. Bis zum unvermeidlichen Ende des Buches. 
Schon beim Zuklappen ersehne ich eine Fortsetzung..Bitte!
Gorgeous!!!

Falls ich Bewertungen in einem 5-Sterne Schema vergeben würde, dann wären es diesmal auf jeden Fall 6 oder 7 !

Zum Autor:
Robert Galbraith ist das Pseudonym von J.K. Rowling, Autorin der Harry-Potter-Reihe und des Romans Ein plötzlicher Todesfall.

Caroline Schultz

Kommentare:

  1. Du hast mich überzeugt!!! Musst du mir unbedingt ganz bald ausleihen.... Ich hab keinen Lesestoff mehr und der Ruf des Kuckucks hört sich wirklich lesenswert an!
    Herzliche Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann Dir das englische Original leihen, sollte für Dich kein Problem sein ;-)
    LG Caro

    AntwortenLöschen