Mittwoch, 26. Dezember 2018

Blaues Sofa - Special von der Frankfurter Buchmesse 2018 - Michelle Hunziker


Michelle Hunziker bekannt als Moderatorin, Model, Mutter, und Exfrau des italienischen Schmusesängers Eros Ramazotti. Michelle Hunziker ist eine vielseitige Persönlichkeit, jeder kennt die schöne Schweizerin zumindest aus einigen Folgen der deutschen Fernsehshow "Wetten Dass" mit Thomas Gottschalk!!
Als Buchautorin ist sie nun ganz neu im Geschäft und war in Frankfurt auf dem blauen Sofa: Ihre Geschichte verdient es erzählt zu werden. 

Viele Menschen sehen im TV genauso aus wie im Fernsehen, bei Michelle Hunziker hatte ich den Eindruck, dass sie live einfach noch hübscher und strahlender wirkt, als auf den Titeln der Hochglanzmagazine oder vor der Fernsehkamera.
Vielleicht lag ihre ungeheure Ausstrahlung aber auch an der Leidenschaft, mit der sie ihre Geschichte - ihr Buch "Ein scheinbar perfektes Leben" auf dem Blauen Sofa, im Gespräch mit Matthias Hügle, präsentierte.

Michelle Hunziker spricht über ihre Kindheit und ihrem alkoholsüchtigen Vater, der ihr oft wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde vorkam. Sie erzählt geradeheraus, wie sich als Kind abgelehnt und ungeliebt fühlte, da sie ihren Vater nicht vom Trinken fernhalten konnte. Die mit der Alkoholsucht des Vaters, belastete Mutter, musste viel Arbeiten und für alles allein sorgen. 

Die Wunden, welche Michelle Hunziker als Kind entstanden sind, haben sie später eingeholt. Sie versuchte ihre Kindheitstrauma unter den Teppich zu kehren, doch als 21-jährige Frau ging es ihr dabei nicht mehr gut. Das war genau der Moment, als eine Frau  auf der Bildfläche erschien und ihr vormachte für sie da zu sein. Systematisch gewann diese Frau das Vertrauen der jungen Michelle Hunziker, nutzte ihre Schwächen aus und trennte sie immer mehr von ihrer Familie. Michelle Hunziker wurde systematisch eingefangen und die anfängliche 'Prana Therapie' wurde ausgeweitet, wie zu einem Glauben. Ein ganzes Netzwerk von Menschen kontrollierte nach und nach, Michelles Leben in immer größer werdendem Ausmaß. Die Geschichte dauerte fünf Jahre und die Personen innerhalb dieser Sekte wurden dann von ihr auch (als Angestellte ihrer Agentur) bezahlt. Sie nahmen ihr Geld und kontrollierten sie vollständig. Michelle Hunziker hatte nicht einmal mehr Gewalt über die Nachrichten auf ihrem Handy. Besonders bitter war, ihre Mutter konnte keinen Kontakt mehr zu Michelle herstellen, so dass sie selbst den Eindruck bekam, dass ihre Familie sich abgewendet hatte.  Den Auslöser zu einer Abkehr von den falschen Freunden und einer Flucht aus dieser Sekte gab ihre eigene Tochter. Das Buch handelt davon, wie sich sich mit Hilfe ihrer Tochter, einer Helferin und der Rückkehr zu ihrer wirklichen Familie aus der Sekte lösen konnte. 
(c) Caroline Schultz
(c) Caroline Schultz

(c) Caroline Schultz







Heute unterstützt die Moderatorin nach eigener Aussage, andere Menschen, die in Italien zu Sektenopfern wurden und aussteigen möchten.




Gebundes Buch
Lübbe Verlag
20 Euro

Kommentare:

  1. Liebe Caroline,

    vielen Dank für den interessanten Artikel. Als ich damals den Veranstaltungskalender der Buchmesse nach spannenden Terminen durchsucht und gesehen habe, dass Michelle Hunziker ein Buch vorstellt, seufzte ich innerlich etwas, weil ich mich fragte ,warum jetzt gefühlt jeder Promi unter die Autoren gehen müsse. Dann habe ich neulich aber ein Radiointerviews mit ihr gehört in der sie über die Zeit in der Sekte erzählt hat. Mir war gar nicht bekannt, dass sie jahrelang Teil einer Sekte war. Und es freut mich natürlich, dass sie inzwischen ein glücklicheres Leben führt.

    viele Grüße

    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma, danke für deinen Kommentar! Ich kann deinen inneren Seufzer gut verstehen, da ich erst den gleichen Gedanken hatte. Aber schließlich war ich doch vor Ort und bin an ihren Worten hängen geblieben. Ich fand Michelle Hunzikers Offenheit in Frankfurt sehr mutig und im positiven Sinne bestechend! Von dieser Sektenzugehörigkeit wussten scheinbar nur sehr wenige Menschen.
      VG
      Caroline

      Löschen

Mit der Nutzung dieses Formulars und dem Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung und dem Anzeigen Deiner Daten, wie IP-Adresse, Email, Profilbild und/oder Namen durch diese Website einverstanden.