Dienstag, 11. September 2012

Der Fall Collini


Ferdinand von Schirach - Der Fall Collini


Dieses Buch von dem Autor und Rechtsanwalt Ferdinand von Schirach macht mich seltsam glücklich! Einfach glücklich darüber, dass es so ein kluges und wunderbares Buch ist. Ein unverzichtbares Stück Gegenwartsliteratur. Glasklar und unzweideutig. Nicht nur lesbar, sondern fesselnd von Anfang bis Ende.

Ein alter Mann wird ermordet. Der Mörder stellt sich, aber schweigt zur Tat. Rechtsanwalt Casper Leinen, ein junger unerfahrener Strafverteidiger übernimmt den Fall. Seinen ersten Fall. Zu diesem Zeitpunkt weiß er noch nicht, wie sehr er auch persönlich davon betroffen ist. Was treibt einen Menschen, der ein Leben lang unbescholten war zum Mord?

Ein großer Roman, der mich ein bisschen an Bernhard Schlink und auch ein ganz kleines bisschen an John Grisham denken lässt. Leicht wie eine Feder, aber mit Durchblick und Inhalt, der uns in unserem Innersten trifft.

So viel Story, so viel Spannung und Überraschungsmoment, so viel Gegenwart und so viel Geschichte, so viel Kopf Kino und so viel ungeschminkte Wahrheit, so viel Erkenntnis und so viel Dilemma in präzise glasklare Sprache verpackt sind eine absolute Besonderheit. Ich bin nicht zu bremsen und habe schon in weiteren Stories des Autors gelesen - außerdem von Ferdinand von Schirach erschienen sind seine beiden Bücher: "Schuld" und "Verbrechen". (Piper Verlag)
Interessante Informationen finden sich auch auf seiner Homepage:http://www.schirach.de/literatur/buecher/







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen